Die 10 interessantesten Fakten über Fußball

SFZ1953 Fritzlar

Fußball kennt doch jeder! Es ist gar nicht so einfach, mit seinem Fußballwissen irgendjemanden zu beeindrucken. Außer, man hat die Fußball Fakten von SFZ 1953 Fritzlar gelesen. Hier erfahren Sie Dinge über Fußball, die Sie vielleicht noch nicht kannten, um damit vor Freunden, Familie oder Kollegen anzugeben.

Fakt Nummer 1: Der Fußball ist nicht nur irgendein Ball

Zwanzig Sechsecke und zwölf Fünfecke sind so angeordnet, dass sie eine Kugel ergeben. Mathematisch korrekt heißt das faszinierende Gebilde Ikosaeder. Das würde aber nicht so gut klingen: Ich schaue die WM in Fußikosaeder an. Fußball WM schauen geht da schon viel leichter von den Lippen, oder? Die wabenartige Struktur ist bei den heutigen Fußbällen nicht mehr so einfach erkennbar, denn die Anforderungen an einen Fußball sind folgende:

  • * Der Ball ist aus Leder oder einem ähnlichen Material
  • * Er hat einen Umfang von 70 bis 86 cm
  • * Das Gewicht ist liegt zwischen 410 bis 450 Gramm

Fakt Nummer 2: Fußball ist ein Trend, der nie aufhört

Weltweit spielen mindestens 240 Millionen Leute Fußball, die meisten davon angeblich in Costa Rica, wo 27 Prozent der Einwohner kicken. In Deutschland gibt es rund 27.000 Fußball-Clubs und 6 Millionen aktive Kicker.

Fakt Nummer 3: Fußballspieler haben manchmal Fake-Namen auf ihren Trikots

In südamerikanischen Ländern kommt es häufiger vor, dass auf dem Fußball-Trikot der Spieler der Spitzname abgedruckt ist, weil der volle Name einfach zu lang ist. Kein Wunder, denn in Südamerika tragen die Menschen zwei Nachnamen, je einen von Mutter und Vater.

Fakt Nummer 4: Die Bundesliga ist riesig im Gegensatz zur kleinsten Liga

Die kleinste Liga gibt es in Großbritannien auf den Scilly Islands. Nur zwei Mannschaften stehen sich in der Mini-Liga gegenüber, und zwar die Woolpack Wanderes und die Garrison Gunners. Die Liga umfasst 16 Spieltage. Da stellt sich die Frage, ob für dieses Event Fußballwetten angeboten werden? Das dürfte nur bei den wenigsten Buchmachern der Fall sein.

Fakt Nummer 5: Torjubel kann blind machen

Manche erinnern sich vielleicht noch an das Spiel im Jahre 2000, Arsenal London gegen Chelsea. Thierry Henry freute sich sehr über seinen entscheidenden Treffer. So sehr, dass er geradewegs an die Fahne in der Ecke rannte und vom Arzt behandelt werden musste.

Fakt Nummer 6: Zu ausgiebiges Jubeln wird mit gelber Karte bestraft

Diese Erfahrung musste Paolo Diogo machen. Die Gelbe Karte, die er kassierte, dürfte aber das kleinere Problem gewesen sein. Er feierte am Zaun an der Tribüne und verhakte sich dort mit seinem Ehering, den er am Finger hatte. Ob der Ring gerettet werden konnte, wissen wir nicht. Sein Finger konnte es jedenfalls nicht, denn dieser war schwächer als der Zaun und entschloss sich zur Trennung. Leider konnte er auch im Kankenhaus nicht erfolgreich angenäht werden.

Fakt Nummer 7: Handspiel ist kein Hindernis für die Weltmeisterschaft

So wurde es im Jahre 1986 bewiesen, und zwar im WM Viertelfinalspiel Argentinien gegen England. Diego Maradona erzielte ein 1:0 und der Schiedsrichter übersah, dass es sich um ein Handspiel handelte. Am Ende gewann Argentinien tatsächlich mit 2:1.

Fakt Nummer 8: Die rote Karte wurde 1970 erfunden

Damals, bei der WM in Mexico, gab es die rote Karte erstmals, kam aber noch nicht zum Einsatz. Die Ehre der ersten roten Karte gebührte dem Chilener Carlos Caszely bei der WM 1974 beim Spiel gegen die Deutschen.

Fakt Nummer 9: Der Vorläufer des Fußballs stammt aus China

Die chinesische Ballsportart nannte sich Cuju und war bis 600 n. Chr. sehr populär.

Fakt Nummer 10: England ist die Mama des Fußballs

Die Fußball Association FA in England wurde 1866 gegründet und der heutige Fußballsport basiert auf dem damals entwickelten Regelwerk.

Menu